Was ist Klimawandel?

Klimawandel ist – einfach ausgedrückt – die Ansammlung von Treibhausgasen in der Erdatmosphäre, wodurch sich unser Planet erwärmt.

climate-change

Der Weltklimarat (Intergovernmental Panel on Climate Change, IPCC) hat erklärt, dass die Erwärmung des Klimasystems eine eindeutige Tatsache ist, hauptsächlich zurückzuführen auf einen Anstieg der Treibhausgase als Folge menschlicher Aktivitäten. Der Rat geht davon aus, dass dies häufigere und schwer vorhersehbare extreme Wetterereignisse nach sich ziehen wird und dass eine erhebliche und anhaltende Reduktion von Treibhausgasemissionen erforderlich ist, um den Klimawandel zu begrenzen1.

Die Weltbevölkerung wird Prognosen zufolge zwischen 2014 und 2035 um rund 1,5 Milliarden Menschen ansteigen, und das weltweite BIP (Bruttoinlandsprodukt) wird sich voraussichtlich im gleichen Zeitraum mehr als verdoppeln2.

Dies treibt auch die Weltnachfrage nach Energie in die Höhe.Zur Befriedigung dieses Bedarfs braucht es einen vielfältigen Mix an Energiequellen.

Die Gesellschaft steht vor der Herausforderung, Klimaschutz-Maßnahmen einerseits mit Energiesicherheit, Finanzierbarkeit und wirtschaftlicher Entwicklung andererseits ins Gleichgewicht zu bringen.

  1. www.ipcc.ch
  2. www.bp.com