Wasserkraftwerke, China

Typische Landschaft im südwestlichen China

Projektname
Grouped Hydropower Plants
Projectlocatie
Provinzen Chongqing, Yunnan, Sichuan und Guizhou
Mittelgeber und Lieferant
Standard
Verified Carbon Standard (VCS) und Social Carbon
Projektstatus
Aktiv
Portfolio
2017

Unterstützung der Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen

Über das Projekt

Das Projekt „Grouped Hydropower Plants“ in den Provinzen Chongqing, Yunnan, Sichuan und Guizhou, VR China, besteht aus 95 kleinen Laufwasserkraftwerken in den weniger entwickelten, ländlichen Gegenden im Südwesten Chinas.

Seit ihrer Inbetriebnahme haben die Kraftwerke über 4,6 Millionen Tonnen CO2 eingespart, bzw. fast 600.000 Tonnen CO2 pro Jahr.

Wie trägt das Projekt zur CO2-Reduktion bei?

Das Projekt erreicht Emissionsreduzierungen von Treibhausgasen durch den Ersatz von Elektrizität, die ansonsten von durch fossile Brennstoffe betriebenen Werken in das Stromversorgungsnetz eingespeist wird.

Seit ihrer Inbetriebnahme haben die Kraftwerke über 4,6 Millionen Tonnen CO2 eingespart, bzw. fast 600.000 Tonnen CO2 pro Jahr.

Dank Wasserkraft sind die Anwohner jetzt rund um die Uhr mit Strom versorgt.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die einzelnen Projekte werden von unterschiedlichen Projektbesitzern entwickelt; einige davon gehören den lokalen Gemeinden an, in denen sich die Projekte befinden.

Aktivitäten in den Gemeinden selbst werden in Zusammenarbeit mit lokalen NROs ausgearbeitet, wie beispielsweise mit Yunnan International und dem Roots & Shoots Programm des Jane Goodall Institute China.

Der Erlös aus dem Verkauf von CO2-Zertifikaten hat eine Reihe von Gemeindeaktivitäten finanziert, zum Beispiel ein Agrar-Schulungsprogramm, eine öffentliche Bibliothek, Umweltbildungsprogramme für Kinder und Sicherheitstraining für Wasserkraftwerke. Über 1000 Menschen haben direkten Nutzen aus diesen Aktivitäten gezogen.

Die wichtigsten Vorteile

  • Seit ihrer Inbetriebnahme haben die Kraftwerke über 4,6 Millionen Tonnen CO2 eingespart, bzw. fast 600.000 Tonnen CO2 pro Jahr.
  • Durch den Gruppenansatz haben auch kleine Wasserkraftprojekte Zugang zu CO2-Finanzierung erhalten.
  • Links: Kleinstwasserkraftanlage. Mitte: Wasserkraft-Generator. Rechts: Das Projekt hilft Familien im Südwesten Chinas.

  • Schaffung hunderter neuer Arbeitsplätze während des Baus und nach der Inbetriebnahme
  • Verbesserung der Qualität und Zuverlässigkeit der Stromversorgung in ländlichen Gemeinden
  • Verbesserung der Infrastruktur der Gemeinden, wie beispielsweise Zufahrtsstraßen, und in einigen Fällen besserer Zugang zu Wasser für Bewässerungszwecke
  • Der Erlös aus dem Verkauf von CO2-Zertifikaten hat eine Reihe von Gemeindeaktivitäten finanziert, zum Beispiel ein Agrar-Schulungsprogramm, eine öffentliche Bibliothek, Umweltbildungsprogramme für Kinder und Sicherheitstraining für Wasserkraftwerke. Über 1000 Menschen haben direkten Nutzen aus diesen Aktivitäten gezogen.

Erfahren Sie mehr über das Projekt

Loading video video59c32f48a58b1 ...

Sehen Sie, wie eine Kleinstwasserkraftanlage funktioniert

Loading video video59c32f48a5a06 ...

Für weitere Informationen: bptargetneutral@bp.com