Brennstoffwechsel, Brasilien

Projektname
Kitambar Brennstoffwechsel-Projekt
Projectlocatie
Caruaru – Pernambuco – Brasilien
Mittelgeber und Lieferant
Standard
VCS und Social Carbon
Projektstatus
Aktiv
Portfolio
Abgeschlossene projekt

Projektinformationen stammen vom Lieferanten – korrekt ab Juli 2018

Über das Projekt

Ziel des Projekts ist die Umstellung von einheimischen Hölzern aus dem Biom Caatinga auf eine Kombination nachwachsender Biomasse, vor allem Holz des Johannisbrotbaums und Sägemehl, für den Betrieb industrieller Keramiköfen.

Das Holz kommt von zwei Hauptlieferanten, die es bei mehreren örtlichen Farmen aufkaufen (der Johannisbrotbaum regeneriert sich nach der Holzgewinnung auf natürliche Weise). Das Sägemehl wird von einer nahegelegenen Fabrik für mitteldichte Faserplatten bezogen. Davor kamen auch andere Biomasse-Restprodukte zum Einsatz.

Das Unternehmen unterhält eine Partnerschaft mit dem nationalen Ausbildungsdienst für die Industrielehre (SESI/SENAI), der regelmäßige Kurse für Mitarbeiter anbietet, darunter Lese- und Schreibunterricht. Zudem organisiert das Werk Grippeimpfungen für die Belegschaft und unterstützt eine Krankenversicherung, die Versorgung mit Grundnahrungsmitteln, zahnärztliche Behandlungen sowie kostenlose Beförderung zum Betriebsgelände.

Dies sind positive soziale Auswirkungen, speziell im gesundheitlichen Bereich. Das Projekt ist zudem ein Partner des Kinderkrebs-Instituts der Region Areste (ICIA); es bietet dieser Organisation regelmäßige Unterstützung und verbessert den Zugang zu hochwertiger Gesundheitsversorgung für krebskranke Kinder in der Region. So hat es bislang 2.000 Menschen geholfen. Ein Rehabilitationszentrum für Drogenabhängige in der Nachbargemeinde – von der Fabrik 2012 aufgebaut und seitdem gefördert – hat bislang 100 Menschen behandelt. (Das Zentrum existiert nicht mehr.) Darüber hinaus spendete das Unternehmen Fliesen für das „Criança Cidadã“ Orchester, eine Non-Profit-Organisation, die Musik- und Sprachunterricht sowie medizinische Versorgung für benachteiligte Kinder in der Region bereitstellt.

Weitere Informationen finden Sie unter: targetneutral@bp.com