Energieerzeugung aus Biomasse, China

Projektname
Nationales Projekt in Bachu für Energieerzeugung aus Biomasse, VRP China
Projectlocatie
Kreis Bachu, Autonomes Gebiet Xinjiang Uygur
Mittelgeber und Lieferant
Standard
Gold-Standard (GS)
Projektstatus
Aktiv
Portfolio
Abgeschlossene projekt

Projektinformationen stammen vom Lieferanten – korrekt ab Juli 2018

Über das Projekt

Das Nationale Projekt in Bachu für Energieerzeugung aus Biomasse nutzt Biomasse/landwirtschaftliche Reststoffe (hauptsächlich Baumwollstängel), um erneuerbare Energie im Kreis Bachu im Autonomen Gebiet Xinjiang Uygur in China zu generieren.

Das Projekt umfasst die Installation eines 12MW Biomassekraftwerks, welches mit 130.000 Tonnen an Biomasse-Reststoffen 59.000 MWh pro Jahr für das Northwest China Power Grid erzeugt. Vor der Einführung des Projekts wurden die Biomasse-Reststoffe auf Feldern verbrannt oder liegen gelassen.

Wie trägt das Projekt zur CO2-Reduktion bei?

Die alternativ durch das Projekt erzeugte Energie reduziert geschätzte 47.000 Tonnen an CO2 pro Jahr, welche sonst in mit fossilen Brennstoffen arbeitenden Kraftwerken für das Northwest China Power Grid erzeugt werden würden.

Wer steht hinter dem Projekt?

Das Projekt wurde von National Bio Energy Co.,Ltd. entwickelt, einem staatlichen Unternehmen spezialisiert auf die umfassende Entwicklung und Nutzung der aus den Biomasse-Reststoffen Chinas gewonnenen Ressourcen durch die Konstruktion und den Betrieb hochmoderner Biomassekraftwerke.

In über 12 Provinzen in ganz China besitzt das Unternehmen 29 funktionstüchtige Kraftwerke, 8 Kraftwerke im Bau sowie 13 weitere genehmigte Projekte, mit einer installierten Gesamtkapazität von 1 Millionen kW. Seit der Inbetriebnahme des ersten Kraftwerks hat National Bio Energy Co., Ltd über 10,2 Milliarden kW an grüner Elektrizität erzeugt, das Einkommen der Bauern um 2,4 Milliarden USD erhöht, über 75.000 Arbeitsplätze in ländlichen Gegenden geschaffen und über 13 Millionen Tonnen an CO2 reduziert.

BPTN-projects-2015-China-Biomass-gallery

Die wichtigsten Vorteile

  • Reduktion von Kohlenstoffemissionen von 120.163 t CO2 zwischen Januar 2011 und August 2013;
  • Erhöhung des Einkommens von Bauern um 4,25 Millionen USD pro Jahr durch den Erwerb von Biomasse-Reststoffen;
  • Verringerung der Energiearmut durch die Verbesserung der Stromversorgung und Stabilität des Stromversorgungsnetzes in abgelegenen, ländlichen Gegenden, besonders während der Pflügesaison im Frühling;
  • Erschaffung von 112 direkten Arbeitsstellen vor Ort und vielen weiteren innerhalb der Biomasse-Versorgungskette;
  • Verminderung der Verbrennung von Biomasse auf freien Feldern, was zu verringertem Risiko von Unfällen, Luftverschmutzung und Atemwegserkrankungen führen kann.

Weitere Informationen finden Sie unter:targetneutral@bp.com