Biomasse, Thailand

Projektübersicht

In Thailand sind landwirtschaftliche Abfälle wie Reishülsen, Hackschnitzel sowie Palm- und Kokosnussschalen reichlich vorhanden. Diese Abfälle – auch bekannt als Biomasse – werden üblicherweise auf den Feldern verbrannt oder zur Verrottung liegen gelassen, wodurch Kohlenstoff in die Atmosphäre freigesetzt wird.

Das Unternehmen Kangwal Polyester in der Provinz Phetchaburi verwendet diese Biomasse für die Erzeugung von Wärmeenergie. Diese Wärmeenergie wird in Form von Thermalöl als Prozesswärme bei der Polyesterproduktion eingesetzt. Dies ist ein Unterschied zur Standardpraxis, bei der Kohle für die Erzeugung von Wärmeenergie verwendet wird. Diese alternative Verwendung von Biomasse als Treibstoffquelle ermöglicht signifikante Kohlenstoffeinsparungen.

Projektbeschreibung

Kangwal Polyester Co. Ltd. ist eine thailändische Firma, die Polyester-Chips, vororientiertes Garn, Glasfasergarn und strecktexturierte Garne erzeugt. Hauptziel dieses Projekts ist eine Senkung der Treibhausgasemissionen; darum werden die mit Bunker-C-Öl betriebenen Thermalölerhitzer teilweise durch mit Biomasse betriebene Thermalölerhitzer ersetzt. Das Projekt ist darauf angelegt, 16.000 Liter Bunker-C-Öl pro Tag (5.280.000 Liter/Jahr) einzusparen. Dies entspricht einer Senkung der Treibhausgasemissionen um 15.619 Tonnen CO2‚ pro Jahr. Die bestehenden mit Bunker-C-Öl betriebenen Thermalölerhitzer erfüllen die geltenden Umweltvorschriften, arbeiten effizient und haben eine verbleibende Betriebszeit von ca. 20 Jahren. Die kostengünstigste Lösung wäre das Auswechseln der mit Bunker-C-Öl beheizten Boiler durch Kohleboiler gewesen. Kangwal Polyester Co. Ltd. setzte für die Erzeugung von Prozesswärme dennoch auf eine ökologisch nachhaltige Lösung.

Beitrag zu nachhaltiger Entwicklung

Dieses Projekt leistet einen Beitrag zu nachhaltiger Entwicklung durch:

  • Schaffung von Arbeitsplätzen in der Landwirtschaft: Sammeln, Verarbeiten und Bereitstellen von Biomasse.
  • Schaffung eines nachhaltigen Markt für landwirtschaftliche Abfälle, der größere finanzielle Vorteile für Bauern bietet. Dies dient letztlich dazu, landwirtschaftlichen Verfahren stärker selbsttragend zu machen.
  • Verbesserung der Luftqualität, da Biomasse effektiv genutzt und nicht auf offenen Feldern verbrannt wird.
  • Die SOx- und NOx-Emmissionen sowie die Treibhausgasemissionen werden signifikant reduziert
  • Teilweiser Ersatz des Bedarfs an fossilen Brennstoffen in Thailand.

Weitere Informationen finden Sie unter: targetneutral@bp.com