Die Auswahl unserer Projekte

Alle Projekte, die für das BP Target Neutral-Portfolio ausgewählt werden, werden zunächst unserer strengen BP Target Neutral-Überprüfung unterzogen und entsprechen zu 100 % dem Best-Practice-Kodex von ICROA.

Unsere Projekte sind rund um den Erdball verteilt. Sie bieten den jeweiligen Gemeinden gesellschaftliche und wirtschaftliche Vorteile, wie etwa die Schaffung langfristiger Beschäftigung, erhöhte Energiesicherheit, verbesserte örtliche Infrastruktur, Fähigkeiten und Schulung sowie Wissenstransfer zur Unterstützung lokaler Strategien für die langfristige Eindämmung von CO2-Emissionen.

Wir unterziehen alle potenziellen Projekte einem strengen Bewertungsprozess. Wir besuchen jeden Projektstandort und sprechen mit den Projektinhabern und lokalen Interessengruppen. Wir überprüfen technische Risiken, um sicherzustellen, dass das Projekt in der Lage ist, die versprochenen Vorteile tatsächlich zu liefern. Wir untersuchen Risiken nichttechnischer Art, um zu gewährleisten, dass die Projekte entsprechend den lokalen Gesetzen sowie im Einklang mit der Menschenrechtserklärung der Vereinten Nationen entwickelt werden und – wo immer möglich – keine negativen Auswirkungen auf die örtliche Gemeinden haben.

Unser Projektauswahlforum trifft die endgültige Wahl über alle Projekte in unserem Portfolio.

Das Forum besteht aus Vertretern der unabhängigen Organisationen The Climate Group, Fauna and Flora International und dem Forum for the Future, sowie BP Target Neutral. Das Forum sorgt für die Stabilität jedes Projekts und stellt sicher, dass der sozioökonomische und ökologische Nutzen den Gemeinden vor Ort zugute kommt.Außerdem werden alle Projekte von unserem unabhängigen Beratungsgremium überprüft und genehmigt.

Sobald wir ein Projekt genehmigt haben, handeln wir eine Vereinbarung über verifizierte Emissionsreduktionen (VERPA = Verified Emission Reduction Purchase Agreement) aus und arrangieren die Überweisung von verifizierten Emissionsreduktionen (VER = Verified Emission Reductions) auf ein CO2-Registerkonto. Dadurch wird sichergestellt, dass der Prozess transparent bleibt und Guthaben nur einmal gezählt werden. Zum Ausgleich von Emissionen verkaufte Guthaben werden offiziell abgeschrieben und die entsprechende CO2-Menge stillgelegt.